Photovoltaikanlagen ( auch Solaranlagen, PV-Anlagen oder Fotovoltaikanlagen genannt)

Ost-West-DachDie Photovoltaikanlagen, die mit unendlicher Sonnenenergie betrieben werden kann, bildet den ersten Baustein und somit den Ausgangspunkt in Ihrem persönlichen Sonnenkonzept. Photovoltaikanlagen werden immer beliebter. Das liegt daran, dass Sie den produzierten Strom Ihrer Photovoltaikanlage selbst verbrauchen können. Das nennt man auch Eigenverbrauch oder Eigenstromnutzung. Sie sparen sich damit die Stromkosten. Den verbleibenden Überschuss des produzierten Stromes speisen Sie in das öffentliche Netz des Energieversorgers. Der Staat zahlt Ihnen 20 Jahre + Anschlussjahr die staatlich garantierte Vergütung nach dem Energieeinspeisegesetz (EEG).


Kosten und Preise von Photovoltaikanlagen
in Brandenburg und Berlin

Eine Photovoltaik Installation kann Ihr Eigenheim bis 30 Prozent mit Strom versorgen, mit einem Speicher zu etwa 80%. Je nach Größe, Strombedarf und Technik der Anlage variieren auch die Kosten für eine Photovoltaikanlage in Berlin und Brandenburg. Die Investition in eine Photovoltaikanlage ist eine sinnvolle wirtschaftliche Entscheidung. Die Kosten hängen stark von der Größe der zu installierenden PV-Anlage ab. Lassen Sie sich von uns kostenlos beraten. Die Beratung findet in der Regel vor Ort statt. Die Wirtschaftlichkeit der zu installierenden PV-Anlage wird erstellt.

Lassen Sie sich unverbindlich ein Angebot über PV Module mit Solarzellen erstellen. Mit Hilfe von einem Photovoltaik Rechner informieren wir Sie über die zu erwartende Rendite. Die Größe der Anlage sollte auf Ihren Strombedarf und die mögliche Anschaffung eines Stromspeichers abgestimmt sein. Die Kosten einer 4 kWp Anlage belaufen sich auf rund 6.000,00 EUR bis 10.000,00 EUR inklusive Montage und Elektroanschluss. Es kommt auf die Art der Module an und ob eine spezielle Überwachung der PV-Anlage gewünscht ist.

Hier erfahren Sie mehr über die Kosten und Preise einer Photovoltaikanlage


Einspeisevergütung für die Photovoltaikanlage 2017

Photovoltaikanlagen werden durch die Bundesregierung über das Erneuerbaren Energiengesetz (EEG) gefördert. Nach dem Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) erhalten Betreiber einer Photovoltaikanlage eine Vergütung, die für 20 Jahre ab der Inbetriebnahme der PV - Anlage garantiert wird. Da die Einspeisevergütung in den letzten Jahren stetig gesunken ist, lohnt sich der reine Verkauf der durch die Solar - Anlage produzierten Strom nicht mehr- vielmehr soll der Eigenverbrauch des Stroms bestmöglich genutzt werden. Die Einspeisevergütung repräsentiert die dauerhafte Förderung der PV -Anlage. Einen reinen Zuschuss erhalten Sie für Ihre Photovoltaikanlage nicht, anders sieht es beim Stromspeicher aus.

Erfahren Sie mehr zur aktuellen Einspeisevergütung von Photovoltaikanlagen 2017


Eigenverbrauch und Autarkiegrad der PV-Anlage

Maßgebliche Kennwerte einer Photovoltaikanlage sind neben der Leistung besonders der Eigenverbrauch und der Autarkiegrad der PV-Anlage. Das Wechselspiel dieser 3 Apekte entscheidet über die Wirtschaftlichkeit der Solaranlage. 

Strombedarf

Der Strombedarf ist in jedem Haushalt unterschiedlich. Die Art und Anzahl der Verbraucher sowie die Zeit der Nutzung des Stroms (Tag- und Nachtverbrauch) entscheiden hier über den Jahresbedarf an Strom. Für ein durchschnittliches Einfamilienhaus kann man mit rund 4.000 Kilowattstunden pro Jahr rechnen. 

PV - Leistung

Die Leistung der Photovoltaikanlage sollte an den Strombedarf angepasst werden. Je nach Ausrichtung und Sonneneinstrahlung rechnet man hier etwa mit 1 Kilowatt Peak (kWp) pro Megawattstunde.. In Deutschland werden pro kWp etwa 800 bis 1.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr erzeugt. Für 4.000 Kilowattstunden werden also etwa 4 Kilowatt Peak benötigt. 

Eigenverbrauch

Unter Eigenverbrauch versteht man die Menge des gewonnen Stroms, die im eigenen Haushalt verbraucht wird. Ohne Stromspeicher beträgt der Eigenverbrauchsanteil in der Regel rund 30 Prozent. Der restliche Strom wird gegen eine Einspeisevergütung in das öffentliche Stromnetz eingespeist.  

Autarkiegrad

Der Autarkiegrad beschreibt das Verhältnis zwischen Strombedarf, PV-Leistung und dem Eigenverbrauch. Je höher der Eigenverbrauch ist, je "unabhängiger" sind Sie vom Energieversorger. Wenn Ihr Strombedarf im Jahr zum Beispiel 4.000 Kilowattstunden pro Jahr beträgt und Sie eine 2 kWp Photovoltaikanlage installiert haben, dann gewinnen Sie etwa 2.000 Kilowattstunden Strom im Jahr. Nutzen Sie den Strom (theoretisch) komplett im eigenen Haus, dann beträgt Ihr Eigenverbrauchanteil 100%. Der Autarkiegrad beträgt jedoch nur 50 Prozent, weil Sie weiterhin 2.000 kW Strom hinzukaufen müssen, um Ihren Bedarf zu decken. 

 


Schlüsselfertige Photovoltaik-Komplettsysteme

  • Erledigung der Formalitäten gegenüber dem Energieversorger
  • Unterstützung bei der Anmeldung der Photovoltaikanlage bei der Bundesnetzagentur
  • Planung der Photovoltaikanlage und Wirtschaftlichkeitsberechnung
  • Montage der gesamten Photovoltaikanlage (inklusive Gerüstbau)
  • Elektroanschluss
  • Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage
  • Unterweisung durch den Inbetriebnehmenden
  • Dokumentation
  • Optional: Wartung
  • Optional: Anlagenüberwachung

Günstige Photovoltaikkredite

Die KfW-Bank fördert über zinsgünstige Kredite und Tilgungszuschüsse den Ausbau der Photovoltaik. Erfahren Sie mehr zu Finanzierungen von Photovoltaikanlagen


Photovoltaikanlage und ihre Komponenten

Photovoltaikmodule (auch Solarmodule) stellen das Herz einer Photovoltaikanlage (Solaranlage) dar. Zu einer Photovoltaikanlage gehören Photovoltaikmodule, Wechselrichter, Kabel und Zubehör


zurück zur Produktübersicht - Smarthouse

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

smarthouse

Rufen Sie uns an

033232 - 22 30 89

Besuchen Sie uns in unserer

Photovoltaik Ausstellung

Berlin | Brandenburg

Nauener Str. 9

14641 Wustermark Ortsteil Elstal

 

Oder schreiben Sie uns:

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Sonnenkonzept GmbH
Wichernstr. 22
14656 Brieselang
Geschäftsführer
Verantwortlicher für den Inhalt
HRB
St.Nr.
USt-ID
Ellen Kehler
Ellen Kehler
24791P
051/106/01478
DE280432810
Telefon
Telefax
EMail
033232 / 22 30 89
033232 / 22 31 04
info@sonnenkonzept.de
Sonnenkonzept GmbH
Wichernstr. 22
14656 Brieselang
 
Geschäftsführer
Ellen Kehler
Verantwortlicher für den Inhalt Ellen Kehler
HRB 24791P
St.Nr. 051/106/01478
USt-ID DE280432810
Telefon
033232 / 22 30 89
Telefax 033232 / 22 31 04
EMail info@sonnenkonzept.de